Archive for April, 2012

April 24, 2012

Edding 850 Font by Büro Destruct

Bern, Schweiz. Eine beschauliche Stadt, keine große Hipster Hochburg und dennoch residieren hier die creative Heads von Büro Destruct. Büro Destruct beschäftigt sich seit einigen Jahren schon mal mehr mal weniger intensiv mit der Gestaltung von Fonts jeglicher Art.

Als Auftragsarbeit von Deutschlands bekanntestem permanent-Marker Produzenten Edding haben die Heads jetzt ein Schrift entwickelt die auf dem Edding 850 basiert. Ja genau auf dem fettesten aller Edding Marker.

Im folgenden Clip wird sowohl Büro Destruct als auch die Edding 850 Font und ihr Entstehungsprozess dargestellt.

Entwickelt wurde die erste edding Schrift von Büro Destruct aus der Schweiz. Das Grafikkollektiv bewegt sich seit über 15 Jahren erfolgreich zwischen Kunst und Gebrauchsgrafik und hat in dieser Zeit über 120 Schriften gemacht, die sie über typedifferent.com vertreiben. Was sie sich bei der edding850 überlegt haben, erklären sie selbst – im Film vom preisgekrönten Werbeund Dokumentarfilmer Kai Sehr, der H1 und Lopetz in Bern besucht hat.

[via welikethat]

Advertisements
April 3, 2012

Total Recall 2012 (Trailer)

Der Arbeiter Douglas Quaid  findet die Idee, Träume zu realen Erinnerungen werden zu lassen, faszinierend und will sich mit dem Gedankenausflug der Firma Rekall eine Auszeit von seinem frustrierten Leben gönnen – dabei wartet zu Hause seine wunderschöne Frau auf ihn.

Klingt Vertraut? Ist es auch!

Im August diesen Jahres kommt das Remake des 1990´er Arnold Schwarzenegger Sience Fiction Reissers Total Recall in unsere Kinos. Hochkarätig Besetzt mit unter anderem Colin Farrell, Jessica Biel und Bryan Cranston. Der Trailer sieht schon sehr nice aus wie ich finde. Aber seht selbst:

[via filmstarts]

April 3, 2012

Birth of a Book (Clip)

Ein kleines Video über den „traditionellen“ Herstellungsprozess eines Buches. Gemacht von Glenn Milner. Keine Frage, hier werden keine Harry Potter oder Twilight Millionenauflagen produziert. Sondern eher qualitativ hochwertige Bücher wie Mango and Mimosa“ (in diesem Video) von Suzanne St. Albans als Teil der „Slightly Foxed“ Serie.

[via welikethat]

Schlagwörter: , ,
April 3, 2012

Fixed Gear Bikes (3 Clips)

Seit Kindertagen bin ich ich ein echter Fahrradfreund. Ich bin nie wirklich Hardcore Professional Radgefahren. Aber ich bin immer gerne gefahren. Zumal es in dem kleinen Ruhrpottstädtchen aus dem ich komme kein wirkliche gute ÖPNV Netz gibt war das Bike zum einen eine gute Fortbewegungsmöglichkeit und halt auch irgendwie… ja „cool“.

In der letzten Zeit fallen mir immer wieder Bikes auf die seltsam anders sind. Die sehen so „normal“ aus. Aber es fahren meistens Menschen damit rum die schon offensichtlich auf Kleidung und Mode achten. So wirklich einen Reim konnte ich mir da lange Zeit nicht drauf machen. Hab es abgehakt unter „Menschen die auf Umwelt und Nachhaltigkeit etc. achten“. Aber ich scheine weit daneben gelegen zu haben, denn diese Bikes sind wohl eine Art Lifestyle Objekt in besonderem Sinne. Es scheint eine Art Szene zu geben.

Ich rede von den sog. „Fixies“ oder Fixes Gear Bikes. Kein Plan? Ich kenn das Gefühl!

Wikipedia sagt dazu:

Der Begriff Eingangrad (engl. Single-Speed) bezeichnet ein Fahrrad, das keine Gangschaltung hat. Ist außerdem kein Freilauf vorhanden, spricht man von einem starren Gang. Umgangssprachlich wird dafür häufig das Modewort Fixie (aus dem engl. „fixed gear“) benutzt. Bei Fixies wird auch gelegentlich auf Bremsen verzichtet; man bremst dann durch Gegendruck auf die Pedale.

Klingt irgendwie Rückschrittlich im ersten Moment finde ich. Über Jahre mussten Bikes immer leichter werden, geilere Scheibenbremsen mit von der NASA entwickelten Hydrauliksystemen haben. Mindestens 32 Gänge. Aus von russischen Kosmonauten Entdeckten Marsmetalllegierungen bestehen und Felgen haben die leichter waren als die Reifen die auf sie aufgezogen wurden. Und jetzt sowas??

JA MANN! Klingt komisch scheint aber geil zu sein. Denn die Möglichkeiten die sich durch den starren Gang ergeben sind nicht schlecht, es gibt erheblich bessere Möglichkeiten das Bike stabil zu halten, bietet eine Menge Potential für Tricks und Stunts jeglicher Art, oder Sorgen einfach nur dafür, dass man sich nicht faul treiben lässt. Denn Fakt ist: Bewegt sich das Read, bewegt man die Beine.

Ob ich mir so ein Gerät irgendwann zulege? Ich weiss es nicht. Prinzipiell find ich den Gedanken sehr nice.Umsonst eine die Dinger nunmal nicht, aber er Wartungsaufwand ist relativ gering weil einfach nicht so wahnsinnig viel Technik. Eigentlich Obergeil um mal „auf die Schnelle“ durch die Hood zu gurken. Allerdings nerven mich die kleinen Dinge des Lebens, wie relativ schmale Reifen(ich fahre seit über 20 Jahren Mountainbike, bin also dicke Stollenreifen gewohnt mit denen mich jeder Huckel und Bordstein mal an der Nase kratzen kann) und die Sache mit den Kurven und der Bremskraft… ich weiss wie oft ich hier im Hannoveraner Stadtverkehr mal Vollgas in beide Bremsen grabsche. Und wenn ich dann noch den Schwung dabei habe, Pedale die sich auch in Kurvenschräglage noch mitdrehen… naja mal schauen. Interessant ist es und die Szene produziert coole Videos. Ich habe hier mal eine kleine Link- und Videosammlung zusammengestellt. Viel Spaß!

Clips:


von Trafik

Hong Kong Fixie Hardcore:

von frshyin


von DaRockworkaz

Links:

Wikipedia

Fixie Inc.

myownbike

Spiegel

Schlagwörter: , , ,