Posts tagged ‘style’

Februar 10, 2012

Super Ninja Klamotten

Da stiess ich doch die Tage auf einem Foto des I am Packed -Projekts auf eine recht coole Tasche. Sah ein bisschen Army-mässig aus. Recht robust aber doch irgendwie stylish.. also flott mal nachgegoogelt.

Was ich gefunden habe ist ein Modelabel namens ACRONYM.
Ich war schwer geflasht. Denn mal abgesehen von der Tatsache, dass die Sachen ganz massiv stylish sind so sind sie Streckenweise super-multi-oberfunktional. Unter anderem gibt es da den „JACKETSLINGæ“ der es Möglich macht die Jacke an einem Gurt umzuhängen, was ich persönlich schwer praktisch finde wenn man zu Fuß unterwegs ist, gerade bei den aktuellen Temperaturen und die Jacke nicht immer wieder an und aus zu ziehen. Das „ACRONYM® SOUND FORCELOCKæ“ ermöglicht die Aufbewahrung von iPhone/iPod Kopfhörern an der Jacke. Mein ganz persönliches Highlight ist die „GRAVITY POCKETæ“ welche Dinge wie das Smartphone in einer Ärmelinnentasche verschwinden und erscheinen lässt wie bei einem Kartenspieler. Weiterhin ist der Webauftritt unter Designaspekten seeeehr weit vorne. Toll gemacht, stellt jedes Objekt einzeln dar und zeigt in kleinen Videoclips wie die Klamotten funktionieren. Kleiner Wermutstropfen… ich hab noch keinen Laden in der Gegend gefunden in dem man sich die Produkte mal live ansehen könnte.





Bilder von www.acronym.de (Screenshot)
Video von www.acronym.de gehostet auf vimeo 

Advertisements
Februar 6, 2012

Von der Arbeitskleidung zur Streetwear

 

Als grosser, breiter Mensch der ich nun einmal bin ist es nicht immer leicht coole Klamotten zu finden. Relativ früh musste ich auch feststellen, dass es vor allem noch weniger leicht ist günstige Klamotten zu finden die sowohl meinem Kleidungsgeschmack als auch meiner Konfektionsgröße schmeichelten. Mit dem aktuellen Trend der Röhrenjeans, kann ich mich ja auch so gar nicht anfreunden, da bekommt mein innerer Snoop Dogg jedes mal einen kleinen Schlaganfall. Schliesslich haben mein Kumpel pixel::doc und ich sowie ein par andere damals schon sehr viel Zeit und Mühe investiert um Hosen finden und tragen zu können die dem entsprachen was mittlerweile als Baggypant einen wirklichen Namen hat.

Im Laufe der Zeit habe ich Unmengen von Textilfachgeschäften besucht, Streetwear-Shops gecheckt, Online-Shops auswendig gelernt, Kataloge gewälzt. Klamotten gekauft und wieder verworfen. Sehr präsent ist allerdings seit nunmehr über zehn Jahren eine Marke.
Carharrt.
Gegründet 1889 von Hamilton Carharrt ist diese in Dearborn, Michigan ansässige Marke eigentlich ein Hersteller für Arbeitsbekleidung. Allerdings ist es wie so oft. Hier ein Deutschland hinkt man einfach gerne hinterher was Style betrifft. Denn machen wir uns nix vor deutsche Arbeitsbekleidung sieht schlicht und ergreifend in den meisten Fällen überhaupt nicht gut aus. Anders in den USA. Denn gerade im Fall von Carhartt ist es soweit gekommen, dass es um 1994 soweit war, dass immer mehr USA Besucher, Studenten, Austausschüler diese Kleidung für sich entdeckten, welche mittlerweile in den USA bei Skatern, Graffiti Künstlern und Musikern aufgrund ihres hohen Tragekomforts und ihrer robusten Herstellungsweise große Beliebtheit erlangte. Und so kam es, dass auch hier, und in angrenzenden Teilen von Europa immer mehr Jugendliche und junge Erwachsene anfingen amerikanische Arbeitskleidung zu tragen.

Auch ich gehörte damals dazu. Und wie mir am letzten Wochenende beim Besuch des Backyard Shop Hannover bewusst geworden ist. Ich tue es immer noch. Schlimmer sogar! Ich plane auch weiterhin dazu zugehören. Denn wie gesagt, ich kann einfach nicht auf Röhrenjeans, ich brauche Kleidung die ein bisschen was abkann, weil ich einfach ein Trottel bin und vor allem brauche ich Kleidung in der ich mich so Bewegen kann wie ich es seit vielen Jahren tue. Meine Waden sind zu dick trainiert um sich in eine enge Hose zu zwängen und meiner Meinung nach gehört eine Hose nur in die Schuhe wenn die nächste Sintflut über uns hereinbricht.

Und abgesehen von all diesen Faktoren sehen die Klamotten einfach gut aus! (Auch wenn der Vollständigkeit halber erwähnt sein sollte, dass auch meine Favorite Klamottenfirma den fiesen Röhrentrend erkannt und Marketingwirksam in ihr Sortiment aufgenommen hat. Aber da bin ich dann mal tolerant.)


 

 

Links:
Carhartt Work in Progress

Carhartt.com

Carhartt Europe